Tilburg – Concertzaal

Camerata Bern
Antje Weithaas Violine

Cyrill Schürch: Diagonale (Auftragswerk der Camerata Bern)
Ludwig van Beethoven: Sonate für Violine und Klavier Nr. 9 A-Dur op. 47 „Kreutzer-Sonate“ (arr. für Violine und Streichorchester von Richard Tognetti)
Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung (arr. für Streichorchester von Jorma Harkonen)

 

Groningen – Stadsschouwburg De Oosterport

Camerata Bern
Antje Weithaas Violine

Cyrill Schürch: Diagonale (Auftragswerk der Camerata Bern)
Ludwig van Beethoven: Sonate für Violine und Klavier Nr. 9 A-Dur op. 47 „Kreutzer-Sonate“ (arr. für Violine und Streichorchester von Richard Tognetti)
Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung (arr. für Streichorchester von Jorma Harkonen)

 

Berlin – Konzerthaus

 Zum 50. Geburtstag von Antje Weithaas

Camerata Bern
Antje Weithaas Violine

Cyrill Schürch: Diagonale (Auftragswerk der Camerata Bern)
Ludwig van Beethoven: Sonate für Violine und Klavier Nr. 9 A-Dur op. 47 „Kreutzer-Sonate“ (arr. für Violine und Streichorchester von Richard Tognetti)
Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung (arr. für Streichorchester von Jorma Harkonen)

Den Haag – Zuiderstrandtheater

Camerata Bern
Antje Weithaas Violine

Cyrill Schürch: Diagonale (Auftragswerk der Camerata Bern)
Ludwig van Beethoven: Sonate für Violine und Klavier Nr. 9 A-Dur op. 47 „Kreutzer-Sonate“ (arr. für Violine und Streichorchester von Richard Tognetti)
Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung (arr. für Streichorchester von Jorma Harkonen)

Regelmäßig referenzverdächtig – Saisonhighlights 2016/17

Antje Weithaas überzeugt seit vielen Jahren „mit einer sagenhaften Technik und einer musikalischen Souveränität und Einsicht ohnegleichen“, so schrieb die Berliner Zeitung vor zwei Jahren. Sie erfasse die Musik wie selbstverständlich „vom innersten Kern her“, und das regelmäßig referenzverdächtig.

In der Saison 2016/17 komplettiert die Berliner Hochschulprofessorin nun gleich zwei ihrer bereits viel gepriesenen CD-Projekte. Zu ihrem diesjährigen 50. Geburtstag konzertiert die Virtuosin zudem mit der von ihr geleiteten Camerata Bern im Konzerthaus Berlin, wo u.a. eine Uraufführung von Cyrill Schürch auf dem Programm steht. Eine Norwegen-Tournee mit diesem Ensemble im Januar 2017 sowie zahlreiche Kammermusikkonzerte u.a. in Klaviertrio-Besetzung sind weitere Fixpunkte der leidenschaftlichen Künstlerin in ihrer persönlichen Jubiläumssaison.

> zur ausführlichen Pressemeldung

Hagen – Stadthalle

Philharmonisches Orchester Hagen
Antje Weithaas Violine
Maximilian Hornung Violoncello
Florian Ludwig Dirigent

Richard Strauss: Metamorphosen
Johannes Brahms: Doppelkonzert a-Moll für Violine, Violoncello und Orchester op. 102
Peter I. Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll „Pathetique“

Antje Weithaas im „Kneipengespräch“ mit VAN Magazin

„Als Musiker muss man doch anecken, polarisieren“, sagt die Geigerin Antje Weithaas im „Kneipengespräch“ mit dem VAN Magazin. Für die Serie „“Musiker/innen in ihren Lieblingskneipen“ hat sie sich mit Hartmut Welscher in der Weingalerie und Café Nö! in Berlin getroffen und bei Flamkuchen und Weißwein über ihre musikalische Ausbildung in der DDR, die unheimliche Glätte junger Talente und Orchester ohne Dirigenten gesprochen.

Am 21. November 2016 feiert Antje Weithaas mit einem Konzert mit der Camerata Bern im Konzerthaus Berlin (20.00 Uhr) ihren 50. Geburtstag. Auf dem Programm stehen Beethovens Kreutzer-Sonate op. 47 in einer Bearbeitung für Violine und Streichorchester von Richard Tognetti, Mussorgskys Bilder einer Ausstellung als Einrichtung für Streichorchester durch Jorma Harkonen sowie die Welturaufführung von Diagonale des Schweizers Cyrill Schürch, einem Auftragswerk der Camerata Bern.

Wen sich sich als Gäste für dieses Konzert wünscht? Die Antwort gibt Antje Weithaas ebenfalls im Kneipengespräch.

> zum Interview im VAN Magazin

> weitere Informationen zum Geburtstagskonzert

Bern – Petruskirche

Mozart bewegt

Camerata Bern
Vokalsensemble ardent Chor
Kathrin Hottiger Sopran
Isabelle Stettler Alt
Raphael Höhn Tenor
Daniel Hellmann Bass
Antje Weithaas Barockvioline und Leitung
Franziska Meyer Regie
Patrick Secchiari Dirigent

Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll KV 626 (Syssmayr-Fassung)

Bern – Petruskirche

Gottesdienst

Camerata Bern
Vokalsensemble ardent Chor
Kathrin Hottiger Sopran
Isabelle Stettler Alt
Raphael Höhn Tenor
Daniel Hellmann Bass
Antje Weithaas Barockvioline und Leitung
Franziska Meyer Regie
Patrick Secchiari Dirigent

Wolfgang Amadeus Mozart: Auszüge aus: Requiem d-Moll KV 626 (Syssmayr-Fassung)

Bern – Petruskirche

Mozart bewegt

Camerata Bern
Vokalsensemble ardent Chor
Kathrin Hottiger Sopran
Isabelle Stettler Alt
Raphael Höhn Tenor
Daniel Hellmann Bass
Antje Weithaas Barockvioline und Leitung
Franziska Meyer Regie
Patrick Secchiari Dirigent

Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll KV 626 (Syssmayr-Fassug)