Robert Walser, Exil und Verklärung – nächste Konzerte der Camerata Bern stehen an

Am 13. März spielt die Camerata  Bern gleich zweimal in Bern. Vormittags (11.00 Uhr) gibt es eine Veranstaltung zusammen mit dem Berner Autorenkollektiv. «Bern ist überall» ist die Autorengruppe der Stunde und Motor der Spoken-Word-Bewegung in der Schweiz. Ihre Auftritte sind zum Markenzeichen für eine (Mundart-)Literatur geworden, die für die Bühne geschrieben wird. In diesem Programm lesen die Autoren von «Bern ist überall» Robert Walser oder eigene Texte, die von Walser inspiriert sind, einem der rätselhaftesten Schriftstellern seiner Zeit und einem der wichtigsten deutschsprachigen Autoren des 20. Jahrhunderts.

Die Camerata spielt dazu Auszüge aus dem anstehenden Sinfoniekonzert: „Exil“ von Ysaÿe und das Oktett von Enescu.

Unter dem Motto „Exil und Verklärung“ findet am selben Nachmittag (13. März 2016, 17.00 Uhr) dann das Sinfoniekonzert der Camerata statt. Neben den beiden bereits genannten Werken steht dann auch noch „Verklärte Nacht“ von Arnold Schönberg auf dem Programm.

Einen wichtigen Beitrag zur Musikvermittlung an Kinder leistet die CAMERATA BERN seit 2010 mit über 100 Konzerten in Schulen des Kantons Bern. Das Projekt «KONZERTiert euch, Kinder» wird im Rahmen des Programms «Bildung und Kultur» der Erziehungsdirektion des Kantons Bern durchgeführt und erreichte bisher ca. 8000 Kinder, hauptsächlich in den ländlichen Regionen des Kantons.

> weitere Informationen zu den Konzerten

Frankfurt – Alte Oper

Arcanto Quartett

Programm:
Franz Schubert: Quartettsatz c-Moll D 703
Alban Berg: Lyrische Suite
Ludwig van Beethoven: Streichquartett Nr. 15 a-Moll op. 132

Köln – Philharmonie

Arcanto Quartett

Programm:
Franz Schubert: Quartettsatz c-Moll D 703
Ludwig van Beethoven: Streichquartett Nr. 9 C-Dur op. 59 Nr. 3
Ludwig van Beethoven: Streichquartett Nr. 15 a-Moll op. 132

Salzburg – Stiftung Mozarteum

Arcanto Quartett

Programm:
Franz Schubert: Quartettsatz c-Moll D 703
Ludwig van Beethoven: Streichquartett NR. 9 C-Dur op. 59 Nr. 3
Franz Schubert: Streichquartett Nr. 15 G-Dur D 887