Belgien | Halloy | La Grange de Halloy

Festival Resonances 

Antje Weithaas Violine
Matthew Truscott Violine
Lilli Maijala Viola
Roel Dieltiens Violoncello
Amy Norringotn Violoncello
Olivier Thierry Kontrabass
Alasdair Beatson Klavier
Aleksandar Madzar Klavier

Ries: Quintett für Klavier und Streicher h-Moll op. 74
Beethoven: Klaviertrio Nr. 7 B-Dur op. 97 „Erzherzogtrio“

„Weltklasse“

„Weltklasseniveau“ attestiert die Zeitung „Die Rheinpfalz“ Antje Weithaas  und lobt auch die „technische Perfektion und das ungeheure musikalische Verständnis“ ihres Duo-Partners Julian Steckel beim Konzert in Pirmasens am 26. Mai 2019.
Mit den beiden Musikern gibt es übrigens an gleicher Stelle in nicht allzu weiter Ferne ein Wiedersehen, und zwar beim Festival Euroclassic.

> Die vollständige Rezension gibt es hier zum Nachlesen: Die Rheinpfalz, 28. Mai 2019

> Programm des Festival euroclassic 2019

Brandenburg | Potsdam | Friedenskirche

Kammerakademie Potsdam
Antje Weithaas Violine und Leitung

Lutosławski: Trauermusik „In memoriam Béla Bartók“ für Streichorchester
Hartmann: Concerto funèbre für Violine und Streichorchester
Schubert: Streichquartett d-Moll D 810 „Der Tod und das Mädchen“ (Bearbeitung für Streichorchester von Gustav Mahler)

Brandenburg | Neuhardenberg | Schinkelkirche

Kammerakademie Potsdam
Antje Weithaas Violine und Leitung

Lutosławski: Trauermusik „In memoriam Béla Bartók“ für Streichorchester
Hartmann: Concerto funèbre für Violine und Streichorchester
Schubert: Streichquartett d-Moll D 810 „Der Tod und das Mädchen“ (arrangiert für Streichorchester von Gustav Mahler)

Schweiz | Bern | Zentrum Paul Klee

„Wiener Blut“

Camerata Bern
Antje Weithaas Violine und Leitung

Schubert: Ouvertüre in c-Moll D 8
Korngold: Sinfonische Serenade B-Dur op. 39
Bruckner: Streichquartett (Fassung für Streichorchester)